Way to Nextland

Aus diversen Gesprächen mit Unternehmensvertretern ist derzeit eine gewisse Skepsis bezüglich der gehypten Buzzwords wie New Work, Agilität, Selbstorganisation oder hierarchiefreiem Arbeiten zu entnehmen. Vereinen tut sie alle die Erkentnis, dass bestehende Konzepte nicht mehr in vollem Umfang ihre Wirkung entfalten: Kundenorientierung, kürzere Time-to-Market Zeiten, Effizienzsteigerung und der Umgang mit Innovationen stehen regelmäßig auf den Agenden des Managements.

„It is not the strongest of the species that survives, nor the most intelligent; it is the one most adaptable to change.”

Charles Darwin

Gesellschaft, Arbeitswelt und Politik verändern sich: Getrieben durch Globalisierung, Digitalisierung, Demographie und auch dem Klimawandel ist ein Umdenken erforderlich, um sich weiterhin wirtschaftlich und effizient am Markt behaupten zu können. Über Erfolg und Misserfolg wird die Fähigkeit, sich als Organisation auf stetigen Wandel anpassen zu können, entscheiden.

In einem Großteil der Unternehmen bestimmen heute Effizienz, Kontrolle, Planung und die klassische Hierarchie den beruflichen Alltag – Elemente aus dem Nowland, die über viele Jahrzehnte Organisationen sehr erfolgreich gemacht haben und als Prinzipien in den gängigen Aus- und Weiterbildungen gelehrt werden.

Doch bedingt durch die schon angesprochenen Veränderungen, die das Mare Digitalis an Land spühlt, wird eine Neuausrichtung des Management-Kompasses benötigt: Purpose, Selbstmanagement-Strukturen, Experimentieren und Innovieren sind Aspekte, die Unternehmen zukünftig lebensfähig machen werden.

Das sogenannte Nextland ist ein noch recht unerforschtes Terrain, indem die Individualität der Ansätze viel stärker vorzufinden sein wird, als in der uns bekannten Welt. Jede Organisation muss sich selbst auf den Weg machen, das Schiff zur Überquerung des Mare Digitalis selbst bauen und eine eigene Interpretation der Kompass-Elemente finden – diese Transformation lässt sich nicht anordnen, über Nacht einführen oder an Externe deligieren.

Dabei ist es völlig belanglos, ob Ansätze aus dem Lean Management, aus dem agilen Bereich oder neumodische New Work-Ideen zum Einsatz kommen: Entscheidend ist das gemeinsame Erarbeiten und Leben der Veränderung!

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close